NLP Antworten

NLP Antworten


Nachstehend finden Sie Antworten zu Fragen, die häufig von NLP Interessierten gestellt werden.

Wer kann NLP nutzen?
NLP, das Neuro-Linguistische Programmieren, ist für jederfrau und jedermann. Ob Sie eine Veränderung in Ihrem Leben bewirken möchten oder ob Sie eigene Ziele erreichen wollen, Ihre Kommunikation ist immer ein entscheidender Faktor. Dabei ist es unerheblich, ob man privaten oder beruflichen Nutzen mit den „drei Buchstaben“ gewinnen möchte.

Wer kann NLP lernen?
NLP richtet sich an neugierige und offene Menschen jeden Alters aus allen Berufen und sozialen Umfeldern. Sie benötigen keinerlei Vorwissen über NLP , um in eine NLP Ausbildung einzusteigen. Genau das Richtige für Sie ist NLP, wenn Ihnen die folgenden Sätze bekannt vor kommen:

  • Es gibt Dinge in meinem Leben, die würde ich gerne ändern.

  • Ich suche eine Neuorientierung, beruflich oder privat.

  • Ziele erscheinen mir manchmal unerreichbar.

  • Ich suche Lösungen für bestehende Konflikte.

  • Für Neues bin ich offen und bereit.


Kann man mit NLP Menschen manipulieren?
Die Antwort ist ganz klar „JA“. Nur dazu brauchen wir nicht erst das NLP, jede Kommunikation ist eine Art Manipulation. Die entscheidende Frage ist, „Welche Absicht wird verfolgt?“ Damit wird Ethik und Moral ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation und somit grundlegender als die Methoden die verwendet werden, wie zum Beispiel NLP. Im Grunde genommen ist es wie mit jedem Werkzeug: Entscheidend ist, was der Mensch damit tut.


Wo ist NLP nützlich?
Überall, wo kommuniziert wird: In der Bildung (Lehrer, Dozenten, Trainer) in Unternehmen (Verkauf, Führung, Personalwesen), in der Therapie (Psychotherapie, Kurzzeitinterventionen, Psychologie), im Gesundheitswesen (Ärzte, Krankenschwestern, Sozialarbeiter), in der Politik, bei selbstständigen Unternehmern im privaten wie im  beruflichen Kontext. (Wir konnten auch schon Pfarrer in unseren Ausbildungen begrüßen.)


Wo kann man NLP lernen?
NLP kann jeder als Seminar oder Ausbildung anbieten, es ist nicht als Marke geschützt. Daraus resultiert ein sehr vielfältiges NLP-Angebot alleine in Deutschland. Achten Sie deshalb bei der Wahl Ihrer Ausbildungsstätte mindestens darauf, dass die angebotenen Ausbildungen nach einem anerkannten Standard, wie beispielsweise dem des DVNLP Deutscher Verband des neurolinguistischen Programmierens durchgeführt werden. Darüber hinaus ist es empfehlenswert vor der Entscheidung für eine Ausbildung Trainer und Institut kennen zu lernen.


Wie lernt man NLP?
Wie haben sie denn Laufen oder Schwimmen gelernt, so dass Sie es konnten und nicht nur darüber reden konnten, wie es geht?
Durch tun lernt man NLP am besten. Der lebendige Austausch mit Menschen ist die Grundlage für das Lernen der NLP Techniken. Bücher sind gut um nach zu lesen und das kognitive Wissen anzureichend. Sicher möchten Sie die Möglichkeiten, die Ihnen NLP gibt, auch zum persönlichen Wachstum und zum Gewinn anderer anwenden. Diese Kompetenz gewinnen Sie durch Tun im Training, nicht durch Lesen.


Wie lange dauert eine NLP-Ausbildung?
Bei uns dauert die NLP Ausbildung zum NLP Practitioner inklusive Basisseminar 22 Tage und die zum NLP Master nochmals 20 Tage. Der DVNLP, also der maßgebliche Verband in Deutschland schreibt 18 Tage vor. Sie bekommen aber auch Ausbildungen zum Practitioner in 6 Tagen.


Wie groß sind NLP Ausbildungsgruppen?
Es reicht von Massenveranstaltungen mit mehreren 100 Teilnehmern bis zu Kleingruppen von 3-5 Teilnehmern. Wir haben meist 12-16 Menschen in unseren Ausbildungen.


Was kostet eine NLP Ausbildung?
Das kommt darauf an, was Sie suchen. Massenveranstaltungen sind ab 300€ zu buchen, oder 6 Tage zum NLP Practitioner für etwa 2000€. Wir bieten unserer 22-tägige NLP Practitioner Ausbildung für 2400€ an. Dazu können dann noch Frühbucher- und Stundenten-Rabatte natürlich geltend gemacht werden.


Sollten Sie Ihre Frage hier nicht beantwortet finden, so melden Sie Sie sich einfach bei uns. Kontakt